Featured Articles

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

Research firm IHS got hold of Samsung’s new flagship smartphone and took it apart to the last bolt to figure out…

More...
Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Samsung’s Galaxy S5 has finally gone on sale and it can be yours for €699, which is quite a lot of…

More...
Intel lists Haswell refresh parts

Intel lists Haswell refresh parts

Intel has added a load of Haswell refresh parts to its official price list and there really aren’t any surprises to…

More...
Respawn confirms Titanfall DLC for May

Respawn confirms Titanfall DLC for May

During his appearance at PAX East panel and confirmed on Twitter, Titanfall developer Respawn confirmed that the first DLC pack for…

More...
KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 gained a lot of overclocking experience with the GTX 780 Hall of Fame (HOF), which we had a chance to…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Monday, 10 May 2010 11:50

Intel H55, G6950 und i3-530 getestet - 3 Übertakten

Written by Eliot Kucharik

Image Image

Test: Zu teuer um gegen AMD zu bestehen?




Übertakten:



Unser ASRock Mainboard bietet im BIOS eine Option zum Übertakten der CPU auf 4.2GHz und das funktioniert wunderbar. Wir empfehlen allerdings die Einstellung für die VCore von "manual" auf "Offset Voltage" zu ändern, weil dadurch die CPU weiterhin die Möglichkeit hat, die VCore nach Last anzupassen. Bitte beachtet, daß beim Übertakten der Grafikkern auch übertaktet wird, daher können bessere Ergebnisse erzielt werden, wenn eine Grafikkarte vorhanden ist und die interne Grafik abgeschalten wird. Wir möchten darauf hinweisen, daß das ASRock H55M Pro kein "überdrüber" Mainboard für den Hardcore-Übertakter ist, aber es beeindruckt durch eine solide Leistung.


Intel G6950 @ 4.2GHz, Offset voltage +0.1500V:

Image

Image

Image


Wenn wir eine Grafikkarte verwenden und die interne Grafikeinheit abschalten, schaffen wir sogar knapp 4.5GHz. Für so ein günstiges Board durchaus eine beachtliche Leistung. Das hat allerdings einen Preis, denn wir mußten die VCore auf 1.4500V erhöhen. Mit einer sehr guten Luftkühlung oder einer günstigen Wasserkühllösung, die wir hier und hier getestet haben, ist das allerdings auch kein Problem.

Image

Image


Intel i3-530 @ 4.2GHz, Offset voltage +0.1750V:

Image

Wie schon erwähnt, wird die Grafikkeinheit auf über 1GHz übertaktet und benötigt +0.200V Spannungserhöhung. Das könnte für den Grafikkern gefährlich werden, daher sollten derart hohe Übertaktungsversuche am besten mit deaktivierter Grafik erfolgen. Entweder durch ein BIOS Problem oder durch eine kaputte CPU konnten wir die CPU nicht höher als mit virtuellem FSB von 195MHz betreiben. Wir werden diese CPU noch mit einem MSI Mainboard testen, um herauszufinden, ob das Problem am BIOS oder dem Prozessor liegt.

Image

Image


Under-Voltaging:


Da beide CPUs ansich schon mit sehr niedriger Spannung laufen, fanden wir es nicht nötig auf Spannungsreduzierung zu testen, den das brächte nur eine Verbesserung von einigen Millivolt und rechtfertigt nicht den Aufwand.



(Page 3 of 6)
Last modified on Friday, 24 September 2010 20:30
blog comments powered by Disqus

To be able to post comments please log-in with Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments