Featured Articles

TSMC: Volume production of 16nm FinFET in 2H 2015

TSMC: Volume production of 16nm FinFET in 2H 2015

TSMC has announced that it will begin volume production of 16nm FinFET products in the second half of 2015, in late…

More...
AMD misses earnings targets, announces layoffs

AMD misses earnings targets, announces layoffs

AMD has missed earnings targets and is planning a substantial job cuts. The company reported quarterly earnings yesterday and the street is…

More...
Did Google botch the Nexus 6 and Nexus 9?

Did Google botch the Nexus 6 and Nexus 9?

As expected, Google has finally released the eagerly awaited Nexus 6 phablet and its first 64-bit device, the Nexus 9 tablet.

More...
Gainward GTX 970 Phantom previewed

Gainward GTX 970 Phantom previewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Tuesday, 15 September 2009 12:12

Intel i7-870 Lynnfield [german] - 8 Fazit

Written by Eliot Kucharik

ImageImage

Review: Kostspielige Highend CPU für Sockel 1156


Bevor wir ein Fazit ziehen können, schauen wir uns die gesammelten Ergebnisse an. Dafür legen wir fest, daß die Leistung des i5 750 mit deaktiverten C-States 100% entspricht. Wie man sieht, ist der i7-870 schneller als der i7-920 und mit aktiviertem Turbo schlägt er mit sicherheit auch den i7-950. Auch das zwei-Kanal Speicherinterface bringt keine messbaren Nachteile.

Image


Wir haben immer wieder erklärt, daß Hyperthreading in den meisten Fällen nichts bringt. Um dies auch nachzuweisen, haben wir unseren x264 Test mit Hyperthreading durchlaufen lassen. x264 unterstützt auch acht Threads (8T). Wie man sieht, profitiert nur ein einziger Durchlauf wirklich von acht Threads, während alle anderen Durchläufe kaum schneller weden, die meisten aber viel langsamer sind.

Image


Um unseren Leser einen noch besseren Überblick zu verschaffen, vergleichen wir die Systemkosten und die Leistung, die man für sein Geld bekommt. Dazu nutzen wir die Preise der CPUs, der verwendeten Mainboards und der verwendeten Grafikkarte, sowie die kostengünstigsten Speicher für jedes System. Natürlich ist das MSI P55-GD80 ein hochpreisiges Board und mit den kommenden günstigeren Varianten läßt sich sicher ein wenig sparen. Aber für einen groben Überblick sollte es reichen. Als Speicher wählten wir 4GB Kits für i5 und AMD mit PC3-12800 CL8-8-8-24 (DDR3-1600), für DDR2 ein 4GB Kit mit PC2-8500 CL5-5-5-18 (DDR2-1066). Einzig die i7 900 Serie muß sich mit einem 3GB Triple-Kit begnügen. Mittlerweile sind die "low-voltage" Kits billiger als die normalen Kits, die anscheinend schnell aus dem Markt verschwinden werden, dafür haben die Preise für DDR2 etwas angezogen. Der i5-750 ist in dieser Woche alleine 10€ billiger geworden. Den Q9450 gibt es nur noch zu horrenden Preisen zu kaufen, daher haben wir das nächstbeste Modell genommen, das sich in der Preisklasse des i5 750 bewegt. Wie man sieht hat AMD mit einem Phenom II 955 Black Edition in Verbindung mit einer DDR2 Platform das beste Preis-/Leistungsverhältnis, der i5-750 ist im Vergleich bei den übertakteten Systeme nicht weit zurück.

Image


Fazit:

Intel denkt, wir brauchen den i7-870. Da der i7-950 ungefähr gleich viel kostet, kann man sich nun überlegen, ob man mit einem Zwei-Kanal Speicherinterface auskommt, oder unbedingt drei Kanäle braucht, die nur einen minimalen Nutzen haben. Durch den höheren Turbo-Modus ist die CPU dem i7-950 nicht nur ebenbürtig.

Der i7-870 kostet derzeit €459,- das ist nur minimal teurer als der i7-950, der derzeit um €454,- zu haben ist. In wenigen Wochen wird der Preis des i7-870 aber sicher noch stärker fallen.

Jeder, der Programme verwendet, die durch Hyperthreading nicht behindert werden, kann sich für diese CPU entscheiden. Für normale User oder Spieler sehen wir keinen Grund auf diese CPU zurückzugreifen. Der i7-870 kostet fast das dreifache wie eine i5-750. Mageren 4% mehr an Leistung (ohne Turbo-Modus) stehen 278% Mehrkosten gegenüber. Wir denken, Intel ruiniert sich damit seinen eigenen Sockel 1366er Markt. Ausgenommen, man braucht unbedingt mehr als zwei PCIe x16 Slots, gibt es keinen Grund überhaupt noch ein 1366 System zu kaufen.






(Page 8 of 8)
Last modified on Friday, 24 September 2010 22:47
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments