Featured Articles

Hands on: Nvidia Shield Tablet with Android 5.0

Hands on: Nvidia Shield Tablet with Android 5.0

We broke the news of Nvidia's ambitious gaming tablet plans back in May and now the Shield tablet got a bit…

More...
Nokia N1 Android tablet ships in Q1 2015

Nokia N1 Android tablet ships in Q1 2015

Nokia has announced its first Android tablet and when we say Nokia, we don’t mean Microsoft. The Nokia N1 was designed…

More...
Marvell launches octa-core 64-bit PXA1936

Marvell launches octa-core 64-bit PXA1936

Marvell is better known for its storage controllers, but the company doesn’t want to give up on the smartphone and…

More...
TSMC 16nm FinFET Plus in risk production

TSMC 16nm FinFET Plus in risk production

TSMC’s next generation 16nm process has reached an important milestone – 16nm FinFET Plus (16FF+) is now in risk production.

More...
Nvidia GTX 970 SLI tested

Nvidia GTX 970 SLI tested

Nvidia recently released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture, with exceptional performance-per-watt. The Geforce GTX 970…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Monday, 24 March 2008 06:32

Intel E8200 getestet [german]

Written by Eliot Kucharik
Image

Test: Nicht so gut zum Übertakten.


Vor einem Monat haben wir den Intel E8400 getestet. Damals hatten wir noch keine Gelegenheit herauszufinden wie gut der kleinere Bruder E8200 ist, daher haben wir das jetzt nachgeholt. Natürlich ist der Takt etwas niedriger als beim E8400, daher konzentrieren wir uns nur auf die Übertaktungs-Eigenschaften.


ImageImage

Normal ist die CPU mit 2.67GHz getaktet, mit einem 8fach Multiplikator. Ansonsten ist die CPU ident zu einer E8400 mit 6MB 2nd level Cache, 2x 32kB 1st level Cache und einem Frontside-Bus mit 333MHz.


ImageImage

Wir haben vorhergesagt, daß ein E8200 4GHz erreichen kann, Aber: Das funktioniert leider nur mit einer sehr hohen VCore Spannung, mit einem FSB von 500MHz und mit Speicher die 1GHz erreichen können. Noch bessere Ergebnisse werden durch den niedrigen Multiplikator und die jetzt schon hohe VCore verhindert. 


ImageImage

Conclusion:
Der beste Kompromiss ist eine Übertaktung auf 3.60GHz mit einem FSB von 450MHz. Das Problem mit der E8000 Serie ist die Verfügbarkeit. Während der E8400 so gut wie nicht verfügbar ist, stehen die Chancen einen E8200 zu kaufen etwas besser. Für neue Systeme ist diese CPU durchaus überlegenswert. Immerhin ist eine Übertaktung um 1GHz möglich, das schaffen auch die meisten günstigen Boards. Um 4GHz zu erreichen ist mehr Aufwand erforderlich. Die VCore muß bis auf 1.60V erhöht werden, die Spannungen für die Northbridge und den FSB müssen auch erhöht werden. Das schaffte sogar unser Biostar Board, das wir hier getestet haben. Trotzallem muß wesentlich mehr Energie für 400MHz mehr aufgewendet werden.

Ein E8400 ist nur €20,- teurer als ein E8200, aber Speicher der bis zu 1.2GHz erreichen kann kostet um €50,- mehr bzw. ist doppelt so teuer wie ein normales 800MHz CL4 DDR2 2GB Kit. Übertakter kaufen eine E8400, jeder der jetzt auf ein neues System umrüsten will, kann durchaus diese CPU in Betracht ziehen.

Die Preise für die CPUs gibts hier.


Last modified on Monday, 24 March 2008 13:15

Eliot Kucharik

E-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments