Featured Articles

Hands on: Nvidia Shield Tablet with Android 5.0

Hands on: Nvidia Shield Tablet with Android 5.0

We broke the news of Nvidia's ambitious gaming tablet plans back in May and now the Shield tablet got a bit…

More...
Nokia N1 Android tablet ships in Q1 2015

Nokia N1 Android tablet ships in Q1 2015

Nokia has announced its first Android tablet and when we say Nokia, we don’t mean Microsoft. The Nokia N1 was designed…

More...
Marvell launches octa-core 64-bit PXA1936

Marvell launches octa-core 64-bit PXA1936

Marvell is better known for its storage controllers, but the company doesn’t want to give up on the smartphone and…

More...
TSMC 16nm FinFET Plus in risk production

TSMC 16nm FinFET Plus in risk production

TSMC’s next generation 16nm process has reached an important milestone – 16nm FinFET Plus (16FF+) is now in risk production.

More...
Nvidia GTX 970 SLI tested

Nvidia GTX 970 SLI tested

Nvidia recently released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture, with exceptional performance-per-watt. The Geforce GTX 970…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Tuesday, 19 January 2010 17:06

ASRock Ion330HT-BD im Detail - 4 Testen

Written by Eliot Kucharik

Image Image

Review: Ein idealer Multimedia Player?




Natürlich haben wir mittels CPUz und GPUz die Spezifikationen ermittelt, die auch bestätigt wurden.

Image

Image


Wie Ihr Euch vorstellen könnt, ist das Installieren von Windows XP und Windows 7 etwas langsam. Überraschenderweise booten beide Systeme in knapp unter 35 Sekunden, sehr ansprechend bei einem derart lahmen Prozessor. Während dem normalen Arbeiten auf der Maschine, ist uns das hochtönige Surren des alten 3cm Lüfters sehr nervig aufgefallen. Als Konsequenz haben wir das Board ausgebaut, den Lüfter entfernt und den Prozessor und den Ion heruntergetaktet. Leider gibt es nicht viel Spielraum im BIOS, daher haben wir den FSB auf 100 gesenkt und die VCore auf den niedrigsten verfügbaren Wert eingestellt. Selbiges geschah auch mit dem Ion, allerdings ist dieses BIOS derzeit noch nicht öffentlich erhältlich. Damit läuft der Atom 330 nun nur noch mit 1.20GHz, der Ion mit 300/800MHz. Das ist mehr als ausreichend und wir haben keine größeren Verzögerungen festgestellt. Nachdem wir einen neuen Lüfter von ASRock erhalten hatten, wurde dieser natürlich eingebaut und getestet. Das hochtönige Surren ist jetzt stark reduziert, aber der Lüfter immer noch hörbar. Das liegt daran, daß das Gehäuse die Lüftergeräusche verstärkt.

Image


(Page 4 of 6)
Last modified on Friday, 24 September 2010 20:33
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments