Featured Articles

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

Research firm IHS got hold of Samsung’s new flagship smartphone and took it apart to the last bolt to figure out…

More...
Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Samsung’s Galaxy S5 has finally gone on sale and it can be yours for €699, which is quite a lot of…

More...
Intel lists Haswell refresh parts

Intel lists Haswell refresh parts

Intel has added a load of Haswell refresh parts to its official price list and there really aren’t any surprises to…

More...
Respawn confirms Titanfall DLC for May

Respawn confirms Titanfall DLC for May

During his appearance at PAX East panel and confirmed on Twitter, Titanfall developer Respawn confirmed that the first DLC pack for…

More...
KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 gained a lot of overclocking experience with the GTX 780 Hall of Fame (HOF), which we had a chance to…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Tuesday, 19 January 2010 17:06

ASRock Ion330HT-BD im Detail - 3 Im Inneren

Written by Eliot Kucharik

Image Image

Review: Ein idealer Multimedia Player?




Nach dem das Gehäuse geöffnet ist, sieht man, wie beengt es dort zugeht. Oben auf sieht man die Halterung für das optische Laufwerk sowie die Festplatten.

Image

Wenn man die Halterung herausnimmt, kommt auf der Unterseite die eingebaute Festplatte zum Vorschein. Wir wissen nicht, ob es wirklich so intelligent ist, eine Festplatte kopfüber zu montieren. ASRock sollte die Halterung adaptieren, damit man Festplatten in einer normalen Position montieren kann.

Image

Ohne der Halterung eröffnet sich uns ein guter Blick auf das Mainboard. Herausstechend sind die zwei Aluminium Kühlrippen, wobei bei dem Kleineren der über dem Atom thront, noch ein kleiner 3cm Lüfter montiert wurde.

Image

Nachdem wir uns bei ASRock über die unmögliche Lautstärke des Lüfters beschwert hatten, sendete uns ASRock einen neuen Lüfter zu. Der kommt aus dem Haus YS-Tech und ist wesentlich leiser als das Original. Derzeit ist nicht bekannt, ob ASRock allen Käufern des Geräts den neuen Lüfter kostenfrei anbieten wird. Die Kühlung ist enttäuschend, wenn man bedenkt, daß es sich hier nicht um ein Billiggerät handelt. Wir hätten uns eine Heatpipe und einen Air-Duct erwartet. Zumindest der 5cm Lüfter kann in angenehmen Lautstärken betrieben werden.

Image

Während Acer mit Ihrem Revo eine Netbook Platine eingebaut haben, geht ASRock den konventionellen Weg. Das äußert sich leider auch in einigen sehr günstigen Bauteilen, vor allem bei der Konstruktion der VRM, die sich nachteilig auf den Energieverbrauch auswirkt. Wäre das ein Gerät um €150,- zu haben, hätte man wenig zu bekritteln. Beim doppelten Preis mit einem DVD-Laufwerk bzw. knapp €395,- mit dem BluRay-Laufwerk hätten wir uns mehr erwartet.


(Page 3 of 6)
Last modified on Friday, 24 September 2010 20:33
blog comments powered by Disqus

To be able to post comments please log-in with Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments