Featured Articles

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

IHS teardown reveals Galaxy S5 BOM

Research firm IHS got hold of Samsung’s new flagship smartphone and took it apart to the last bolt to figure out…

More...
Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Galaxy S5, HTC One M8 available selling well

Samsung’s Galaxy S5 has finally gone on sale and it can be yours for €699, which is quite a lot of…

More...
Intel lists Haswell refresh parts

Intel lists Haswell refresh parts

Intel has added a load of Haswell refresh parts to its official price list and there really aren’t any surprises to…

More...
Respawn confirms Titanfall DLC for May

Respawn confirms Titanfall DLC for May

During his appearance at PAX East panel and confirmed on Twitter, Titanfall developer Respawn confirmed that the first DLC pack for…

More...
KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 GTX 780 Ti Hall Of Fame reviewed

KFA2 gained a lot of overclocking experience with the GTX 780 Hall of Fame (HOF), which we had a chance to…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Tuesday, 12 January 2010 02:29

AMD Athlon II X2 245 vs 240e im Labor - 5 Energieverbrauch

Written by Eliot Kucharik

Image Image

Review: Energieeffizienz für alle?


Dieser Artikel ist auch auf englisch verfügbar.


Seit drei Monaten verkauft AMD seine energieeffizienten Versionen des sehr verspäteten AMD Propus dice. Die CPU hat ihren massiven L3 Cache verloren, aber AMD entschied sich dafür den Dual-Cores den doppelten L2 Cache mit 1MB pro Core zu spendieren. Beide Cores besitzen je 64kB L1 Caches für die Daten und Instruktionen. Die normalen CPUs haben eine TDP von 65W, während die energieeffizienten mit 45W spezifiziert sind. Der Athon II 245 läuft mit 2.90GHz, während sich der 240e mit 2.80GHz begnügen muß.

Image

Image

Wir werden testen, ob die verminderte VCore einen Einfluß auf die Verbrauchswerte hat. Nachteilig für diese CPUs ist der erhöhte Preis. Aus unbekannten Gründen laufen die Athlon II X2 nur mit 1067MHz Speichertakt, auch wenn man mittels übertakten bis auf 1600MHz kommt. Natürlich testen wir immer spezifikationskonform.


Testbed:

Motherboard:
MSI 790GX-GD70 (zur Verfügunge gestellt von MSI)
AMD 790GX/SB750

CPU-Cooler:
Scythe Kama Angle (zur Verfügunge gestellt von Scythe-Europe)

Memory:
G.Skill 4GB Kit PC3-12800 (zur Verfügunge gestellt von G.Skill)
1067MHz CL7-7-7-21 CR1T 1.30V for Athlon II X2
1333MHz CL7-7-7-21 CR1T 1.30V for Athlon II X4 

Graphics Card:
MSI R4850-2D1G-OC (zur Verfügunge gestellt von MSI)

Power supply:
PC Power & Cooling Silencer 500W (zur Verfügunge gestellt von PC Power & Cooling)

Hard disk:
Samsung F1 1000GB (zur Verfügunge gestellt von Ditech)

Case fans:
SilenX iXtrema Pro 14dB(A) (zur Verfügunge gestellt von PC-Cooling.at)
Scythe DFS122512LS

Case:
Cooler Master Stacker 831 Lite (zur Verfügunge gestellt von Cooler Master)

OS:
Noch testen wir alles mit Windows XP SP3. Während selbst Spiele oft noch nicht 64bit fähig sind, werden wir erst umsteigen, wenn auch die DX11 Karten wirklich lieferbar sind.







Überblick:


Wie üblich haben AMD Prozessoren übertrieben hohe VCore Spannungen. Wozu eine Dual-Core CPU 1.4250VCore braucht entzieht sich unserem Verständnis. Die energieeffizienten Versionen kommen mit 1.2500VCore aus. Auch die idle Spannungen von über 1V sind uns ein Dorn im Auge. Wie die Modellnummern anzeigen, ist der 245er mit 2.9GHz getaktet, während der 240e mit 100MHz weniger auskommen muß.

Image

Image

Image

Image







Spannungsreduzierung:

Es liegt an Euch einen AMD Prozessor zu einer enegieeffizienten Version zu machen, in dem Ihr die VCore absenkt. Leider unterstützen nicht alle Boards diese Funktion, daher informiert Euch vor dem Kauf.

Der Athlon II 245 konnte von 1.4250V auf 1.1500V reduziert werden. 

Image

Image

Wie üblich prüften wir mittels Prime95 die Stabilität des Systems:

Image


Der Athlon II 240e konnte auf 1.0500V reduziert werden, das ist zwar nicht so viel wie beim 245er, aber doch eindrucksvoll.

Image

Image

Image







Übertakten:


Wie üblich liefen die AMD CPUs stabil bis ca 3.85GHz. Wir haben uns entschlossen mit 3.80GHz vorlieb zu nehmen. Der 245er braucht leider 1.6000VCore um stabil zu laufen. Der 240e begnügte sich mit 1.4300V. Beachtet das fast jedes Board mit der nominallen Spannung booten muß. Nur wenige Boards wie unser MSI unterstützen reduzierte bootup-Frequenzen. Unser Board unterstützt auch Cool and Quiet mit erhöhten virtuellem FSB. Achtet also darauf, daß Euer Board diese Funktionen unterstützt.

Athlon II X2 245:

Image

Image

Image


Der Athlon II X2 240e ist etwas schwieriger zu übertakten, weil durch den reduzierten CPU-Multiplikator brauchen wir einen höheren virtuellen FSB-Takt. Aber die CPU hat uns nicht enttäuscht:

Image

Image

Image







Während der AMD Athlon II X2 245 eine TDP von 65W hat und der Athlon II X4 mit einer TDP von 95W spezifiziert ist, ist die Differenz relativ gering. Genauso vernachlässigenbar ist der Unterschied zwischen der normalen und der energieeffizienten CPU. In keinem Fall kann AMD mit den Intel CPUs mithalten.

Image






Bevor wir ein Fazit ziehen können, brauchen wir einen Überblick über die Leistung und die Systemkosten. Während 100MHz Taktunterschied bei den Dual-Cores nicht viel Einfluss auf die Ergebnisse haben, ist ein Quad-Core vor allem bei Spielen performanter. Selbst wenn die Dual-Cores auf 3.80GHz übertaktet sind, hält sich der Athlon II X4 620 auf dem gleichen Niveau. Betrachtet man dazu noch die Energieeffizienz, ist der Quad-Core die bessere Wahl. Für unser System haben wir ein MSI 785GM-E65, das günstigste 4GB Kit für 1333MHz mit CL7 und die günstigste HD4850 1GB Karte gewählt. Mit diesen Komponenten läßt sich auch für Spieler geeignetes System bauen.

Image


Fazit:


Für den Preis, den AMD verlangt, leisten die Prozessoren genug. Jeder der ein extrem billiges Board verwendet, das keine Möglichkeit zur Spannungsreduzierung bietet, sollte zu einem energieeffizienten Prozessor greifen. Für Spieler ist ein Dual-Core nicht die beste Wahl. Die meisten Spiele für den PC werden von der XBox 360 portiert und diese unterstützt bereits drei Cores, daher sollte man mindestens eine Triple-Core CPU kaufen, die derzeit für ungefähr €62,- erhältlich ist. Da Triple-Cores aber eine schlechtere Enerngiebilanz aufweisen, ist eine Quad-Core die bessere Lösung. Viele Boards können unbenutzten Cores freischalten, es gibt aber keine Garantie dafür, das es auch wirklich funktioniert.

So lange nur gelegentlich gespielt wird und der Rechner zum Surfen oder als Videoabspieler benutzt wird, ist ein Dual-Core völlig ausreichend. Der Athlon II 245 ist für knapp unter €50,- erhältlich, während für den 240e etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden muß, derzeit ca. €64,-. Der Athlon II X4 620 ist mittleweile auf ca. €77,- gefallen, sehr preiswert für einen Quad-Core.

AMD hat noch viel Arbeit vor sich. Wir finden, AMD könnte den Energieverbrauch bei allen CPUs senken, denn die VCores sind generell zu hoch eingestellt. Wie unsere Tests zeigen, kann jeder die Spannung drastisch senken und auch noch einige Euro sparen. Das funktioniert auch mit den energieeffizienten Prozessoren. Der 240e beeindruckte dadurch, daß es auch möglich war, den Takt auf 3.8GHz anzuheben. Wenn man die Leistung und den Energieverbrauch miteinbezieht, können wir nur empfehlen auf einen Athlon II X4 620 Quad-Core zurückzugreifen.






Wie üblich zum Abschluß alle Benchmarks.
Selbst der langsamste Quad-Core schlägt jede Dual-Core, wenn mehr als zwei Cores benutzt werden. Die übertakteten Dual-Cores können dem Quad-Core nur knapp Einhalt gebieten.


Image

Image




(Page 5 of 7)
Last modified on Friday, 24 September 2010 20:57
blog comments powered by Disqus

To be able to post comments please log-in with Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments