Featured Articles

Broadwell to be faster than Skylake-S in desktop

Broadwell to be faster than Skylake-S in desktop

Intel will do something that it never did before. It will release two processor generations at once in the desktop space.…

More...
ARM’s signs off on 64 bit ARMv8-A

ARM’s signs off on 64 bit ARMv8-A

British chip designer ARM has just signed off its 50th licensing agreement for its ARMv8-A technology, which includes support for 64-bit…

More...
Intel Business vPro market divided into 7 categories

Intel Business vPro market divided into 7 categories

Just a few years ago we had two market segments for business users. We had desktops and notebooks and now Intel…

More...
GTA 5 will make November release

GTA 5 will make November release

While we have continued to hear that Grand Theft Auto V for the Xbox One, PlayStation 4, and PC will not…

More...
Aerocool Dead Silence reviewed

Aerocool Dead Silence reviewed

Aerocool is well known for its gamer cases with aggressive styling. However, the Dead Silence chassis offers consumers a new choice,…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Wednesday, 25 November 2009 10:00

Scythe Setsugen VGA-Kühler - 3 HD4850

Written by Eliot Kucharik

ImageImage

Exklusiv: HD4890? Kein Problem



Für unseren ersten Test verwenden wir unsere MSI HD4850 aus unserem Testrig. Diese Karte nervt durch einen permanent drehenden Lüfter, der sich auch nicht steuern läßt. Weiters liefert MSI die Karte mit einer kaputten Firmware aus, die die Karte nicht in den idle Modus laufen läßt. Da es auf der Karte keine sonstigen Kühlungselemente gibt, reicht es einfach den Kühler zu montieren. Natürlich kann jeder, der will auch die Speicher noch mit RAM-Kühlern bestücken.

Bevor Ihr Euch an die Montage des Kühlers macht, lest vorher die genaue Beschreibung auf der Homepage. Dort wird der Umbau auf jeder Karte genau beschrieben.

Wenn ihr eine kleinere Karte Euer eigen nennt, z.B. eine HD4670, dann kann der Lüfter auch komplett entfernt werden, um die Karte passiv zu betreiben. Jedenfalls sollte man dann aufs übertakten verzichten.

Für unsere Tests haben wir den Lüfter an einen der Mainboard-Lüfteranschlüsse gesteckt und den Lüfter-Controller auf die niedrigste Position gedreht.


MSI Radeon HD4850 stock cooler idle:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen idle:
Image

MSI Radeon HD4850 stock cooler 3DMark2003:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen 3DMark2003:
Image

MSI Radeon HD4850 stock cooler 3DMark2006:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen 3DMark2006:
Image


Die Resultate haben uns überhaupt nicht überzeugt. Was passiert, wenn man den Lüfter umdreht? Damit wird die Karte direkt angeblasen:


MSI Radeon HD4850 Setsugen blowing idle:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen blowing 3DMark2003:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen blowing 3DMark2006:
Image

Mit diesen viel besseren Ergebnissen haben wir uns auch den Furmark Benchmark herangetraut. Dieser Test belastet jede Grafikkarte über die Spezifikationsgrenzen. Deswegen ist er auch nicht ideal, um das Übertaktungspotential einer Karte zu testen, weil er mehr Leistung abverlangt als jedes reale Spiel zu leisten im Stande ist.

MSI Radeon HD4850 stock cooler Furmark:
Image

MSI Radeon HD4850 Setsugen blowing Furmark:
Image

 
(Page 3 of 5)
Last modified on Friday, 24 September 2010 22:20
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments