Featured Articles

Snapdragon 400 is Qualcomm’s SoC for watches, wearables

Snapdragon 400 is Qualcomm’s SoC for watches, wearables

We wanted to learn a bit more about Qualcomm's plans for wearables and it turns out that the company believes its…

More...
Qualcomm sampling 20nm Snapdragon 810

Qualcomm sampling 20nm Snapdragon 810

We had a chance to talk to Michelle Leyden-Li, Senior Director of Marketing, QCT at Qualcomm and get an update on…

More...
EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
Nvidia GTX 980 reviewed

Nvidia GTX 980 reviewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
PowerColor TurboDuo R9 285 reviewed

PowerColor TurboDuo R9 285 reviewed

Today we will take a look at the PowerColor TurboDuo Radeon R9 285. The card is based on AMD’s new…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Saturday, 05 May 2007 09:53

MSI P6N-SLI Platinum Deutsch - 3 Layout, Teil 1

Written by Eliot Kucharik
Image Image

Test: MSI P6N-SLI Platinum Deutsch


Layout:
MSI setzte den Trend fort ein "all solid capacitors" (Conductive Polymer Aluminium Solid Capacitors) Board zu entwickeln, daß erstmalig durch Gigabyte vor ca. acht Monaten auf den Markt kam.

 Das ist gut für den Kunden, weil es die Lebensdauer und Stabilität des Boards erhöht, und so noch Reserven für Übertaktung und bei schwierigen Umweltgegebenheit bietet, wie z.B. heiße Sommertage. Das einzige Schlechte für den Kunden sind die höheren Herstellungskosten von ca. $5-$7. Durch die gestiegene Verbreitung solcher Boards ist zu hoffen, daß sich der Preisaufschlag zu konventionellen Boards in Zukunft vermindert.

Image

 Die CPU-Spannungsversorgung wird durch vier analoge Phasen erzeugt, eine Vorgabe von Intel an die sich leider nicht immer alle Hersteller halten, weil das natürlich die Kosten erhöht. Allerdings ist das nichts besonderes verglichen zu anderen Boards, die bereits mit einer digitalen 5-oder 6 Phasen oder mit analogen 6, 8 und gar 12 Phasen Spannungsversorgung aufwarten. Ob diese Konstruktion zu irgendwelchen Einbußen beim Übertakten führt, werden wir noch sehen, denn mehr Phasen bedeuten normalerweise weniger Streß für das Netzteil, die Leiterbahnen, was wiederum die Hitzeentwicklung reduziert und damit die Lebensdauer und Stabilität erhöht.

 Nur drei der vier Phasen werden von der Kühlkonstruktion abgedeckt, bereits eine "alte" Entwicklung, die erstmalig von ABIT verwendet wurde und vor allem für die technophile und übertaktungswillige Käuferschicht entwickelt wurde.

 Der 24-pin Stromanschluß ist am rechten unteren Rand des Boards platziert, das garantiert ungehinderte Handhabung. Leider trifft das auf den 8-pin CPU Stromanschluß nicht zu, der unserer Meinung nach, ungeschickt plaziert wurde und zwar mittig am Board, viel zu nahe an der Heatpipe-Konstruktion. Das behindert nicht nur den Luftfluß im Gehäuse, sondern sorgt auch für Probleme, wenn zuerst der Kühler montiert wird, denn leistungsstarke Varianten brauchen viel Platz. Wir empfehlen daher zuerst den Stromanschluß einzustecken und erst dann den Kühler zu montieren.

(Page 3 of 12)
Last modified on Monday, 07 May 2007 15:09
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments